Logo: PillAerator
....
Hightech für die moderne Prozessluft
 

Ein Turbo für alle Fälle

Der PillAerator kann in zahlreichen Anwendungsgebieten eingesetzt werden; überall dort wo atmosphärische Prozessluft auf einem bestimmten Druckniveau benötigt wird.

Ursprünglich wurde der PillAerator für die Belüftung der Belebtbecken in Kläranlagen entwickelt, mittlerweile wird er aber erfolgreich in verschiedenen Prozessen eingesetzt.

Abwasserbehandlung

In der Abwasserreinigung kommt der PillAerator in der biologischen Reinigungsstufe zum Einsatz. Hier zersetzen Mirkoorganismen organische Verschmutzungen wofür sie Sauerstoff benötigen. Ob intermittierender Betrieb oder Regelung nach externem Soll/Ist-Wert wie z. B. Sauerstoffgehalt, der PillAerator lässt sich einfach an den Prozess anpassen.

Aerobe Fermentation

Bei aerober Fermentation wie z. B. der Herstellung von Hefe vermehren sich die Mirkoorganismen durch Zufuhr von Sauerstoff (Luft). Dies geschieht überlicherweise in hohen Tanks, so dass im Laufe des Prozesses eine stetige Erhöhung von Druck und Volumenstrom gefordert ist. Dank seiner stufenloser Drehzahlregelung lässt sich der PillAerator hier gut integrieren, denn auch bei der Tankreinigung, wenn nur wenig Druck benötigt wird kann er eingesetzt werden, da er keine Mindestdrehzahl zur Volumenstromförderung benötigt.

Rauchgasentschwefelung

Bei der Rauchgasentschwefelung wird mit Hilfe von Kalk und einer belüfteten Waschsuspension Schwefelverbingungen aus Abgasen entfernt, wie sie in Kraftwerken und Müllverbrennungsanlagen entstehen.